Unser Einsatz gilt Ihrem Platz in der Gesundheit
Eine Seite zurückDruckversion dieser Seite (in neuem Fenster)

Prozessqualität

Unsere Grundlagen für die Sozialpsychiatrische Rehabilitation basieren auf einem mehrdimensionalen Konzept von Gesundheit und Krankheit (bio-psycho-sozialer Ansatz) und erfordern einen individuums- und umgebungszentrierten Behandlungszugang sowie ein komplexes Leistungsangebot (siehe ICF).

Insbesondere sind folgende Aspekte für die Verwirklichung der Rehabilitationsprozesse von Bedeutung:

  • personenorientierte Hilfen ("personenzentrierte Ansatz")
  • therapeutische Allianz
  • therapeutisches Milieu
  • Beziehungsorientierung ("Clinical Case Management")
  • Bedarfs- / Bedürfnisorientierung
  • Lebensfeld- / Alltagsnähe ("Gemeindenähe")
  • Ressourcen- / Selbsthilfeorientierung ("Empowerment")
  • Einbeziehung von Angehörigen ("trialogischer Ansatz")
  • fachliche Fundierung ("State of the Art")
  • Behandlungs- / Rehabilitationsplanung
  • Gemeindepsychiatrischer Verbund (interdisziplinäre und interinstitutionelle Kooperation und Koordination)

Wir vertreten den Paradigmenwechsel vom Behinderungsmodell zum Ressourcenmodell und Recovery (mehr Information zum Konzept von Recovery ...).

Die in dem Fachbuch 4 x 8 Empfehlungen ... dargestellten soziotherapeutischen Empfehlungen haben unabhängig von einer klinischen Krankheitsbezeichnung für die Rehabilitation von Menschen, die unsere Einrichtungen und Dienste in Anspruch nehmen, Gültigkeit.