Unser Einsatz gilt Ihrem Platz in der Gesundheit
Eine Seite zurückDruckversion dieser Seite (in neuem Fenster)

Der Verein

Aus den Statuten der pro mente tirol

Die pro mente tirol ist eine Einrichtung der extramuralen psychosozialen Versorgung Tirols.
Das wichtigste Ziel der pro mente tirol ist die Schaffung eines Netzes von ambulanten und komplementären Diensten, das durch Beratungsstellen, Übergangswohnheime, Wohngemeinschaften, Berufstrainingszentren, Kriseninterventionsstellen u.ä. den spezifischen Bedürfnissen der psychisch Kranken gerecht zu werden versucht.
Die pro mente tirol wendet sich gegen alle Formen der Ungleichbehandlung psychiatrischer PatientInnen: der psychisch Kranke hat ein unabdingbares Recht auf eine dem modernen Wissensstand entsprechende Behandlung und nachgehende Rehabilitation in der eigenen Wohnregion.

Nicht nur die stationären Rahmenbedingungen, in denen psychiatrische Therapien stattfinden, müssen ein bestmögliches multiprofessionelles Handeln zugunsten psychiatrischer PatientInnen nach dem jeweiligen Wissensstand garantieren, sondern vor allem auch die ambulanten Einrichtungen, die den Betroffenen in deren Wohnregion zur Verfügung stehen müssen.

Die  pro mente tirol versucht somit die völlige Gleichstellung der Psychiatrie mit anderen medizinischen Disziplinen auf allen Gebieten zu erreichen.

Vereinsorgane

Präsident: Univ.-Prof. Dr. Hartmann Hinterhuber (Lebenslauf)
Vizepräsident: Univ.-Prof. Dr. Ullrich Meise
Schriftführer: Univ.-Prof. Dr. Karl Weber
Kassier: HR Dr. Emil Juen
Vorstandsmitglied: Univ.-Prof. Dr. Josef Marksteiner

Mitgliedschaft

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten und sich für die Anliegen von psychisch beeinträchtigten Menschen einsetzen wollen, können Sie in unserem Verein Mitglied werden. Kontakt ...